ESWL Extrakorporale Stoßwellentherapie

Stoßwellen sind hochenergetische Druckwellen, letztlich Schalldruckwellen, welche in der Tiefe des Körpers gebündelt werden. Dadurch können z. B. Verkalkungen im Bereich der Schulter aufgelöst werden. Dies geschieht durch die Zertrümmerung des Kalkherdes zu kleinsten feinen Artikeln, die dann von dem Körper auf dem Blutweg abtransportiert werden.

Die Stoßwelle ist jedoch auch wirksam bei Erkrankungen, welche keine Verkalkungen aufweisen, z. B. dem Tennisellebogen oder dem Fersensporn. Hier wird durch eine biomechanische Rückkoppelung und die Ausschüttung von Botenstoffen ein Reparaturprozess in Gang gesetzt.

Die Stoßwellentherapie ist eine sogenannte IGEL Leistung ( Individuelle Gesundheit Selbstzahlerleistung ) Die Kosten betragen pro Sitzung ca. 200 Euro, in der Regel sind 3-5 Behandlungen notwendig.