Schmerzanalyse

Die Schmerzanalyse geht über die einfache Erfassung der Krankengeschichte  (Seit wann tut was wo weh?) hinaus.

Folgende Inhalte kennzeichnen im Wesentlichen die Schmerzanalyse:

  • Erfassung der Schmerzqualität
  • Erfassung des Schweregrades des Schmerzes
  • Dokumentation der Schmerzlokalisation
  • Erfassung mehr kognitiver oder mehr affektiver Symptome
  • Erfassung von depressiven Symptomen
  • Erfassung von Angst
  • Einbeziehung von bio-psychosozialen Komponenten
  • Abklärung und Dokumentation von Einschränkungen durch den Schmerz im Alltag, Beruf, Sexualleben.